Startseite

Es ergeht herzliche Einladung zu unserer nächsten Veranstaltung am 11. Oktober, 19.15 Uhr im Casimirianum:

Im Rahmen der Vortragsreihe des Historischen Vereins der Pfalz, Bezirksgruppe Neustadt, findet am 11. Oktober 2017 abends um 19.15 Uhr im Casimirianum Neustadt ein Vortrag statt. Professor Dr. Hans Ammerich, wird über Bistum und Hochstift Speyer in der Reformations-zeit referieren. 

Die Reformation stellte auch das Bistum und das Hochstift Speyer vor besondere Herausforderungen. Der Vortrag möchte die religiös-kirchliche Situation im Bistum und Hochstift Speyer im 16. und frühen 17. Jahrhundert schildern. Wie stellten sich die kirchlichen Verhältnisse in der Stadt Speyer dar, in der seit 1527 das Reichskammergericht seinen Sitz hatte und die sich seit 1540 der lutherischen Reformation angeschlossen hatte? Welche Funktion kam dem Reichskammergericht im Spannungsfeld von Reformation einerseits und Bewahrung des katholischen Bekenntnisses andererseits zu? Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die von Bischof Eberhard von Dienheim (1581-1610) eingeleiteten Reformmaßnahmen zu Beginn der achtziger Jahre des 16. Jahrhunderts.

Zu dieser Veranstaltung wird herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei!

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Liebe Freunde der Bezirksgruppe Neustadt an der Weinstraße des Historischen Vereins der Pfalz,

wir freuen uns, daß Sie sich für unsere Arbeit und für unser Programm interessieren.

Unser Programm gestalten wir halbjährlích und bemühen uns dabei, auch die Veranstaltungen im Museum Villa Böhm, in der Stiftskirche oder im Herrenhof im Ortsteil Mußbach zu berücksichtigen.

Wir würden uns freuen, Sie auch zukünftig bei unseren Veranstaltungen in großer Zahl begrüßen zu dürfen. Soweit für die Veranstaltungen auch Anmeldungen erforderlich sind, bitten wir Sie die erforderlichen Fristen einzuhalten, damit wir wirtschaftlich disponieren können. Bitte beachten Sie auch die Veröffentlichungen in den Medien.

Am 20. Januar hatten wir unsere diesjährige Mitgliederversammlung. Die Pressemitteilung unseres Vorsitzenden finden Sie hier; besonders zu erwähnen ist ferner eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Stiftskirchengemeinde.

Sollten Sie Rückfragen oder Anregungen zum Programm oder zur Arbeit der Bezirksgruppe haben, können Sie sich natürlich gerne an die Mitglieder des Vorstandes wenden.

Soweit Sie noch nicht Mitglied bei uns sind und dem Historischen Verein beitreten wollen, wenden Sie sich bitte an eines unserer Vorstandsmitglieder. Hier können Sie einen Mitgliedsantrag_Formular “herunterladen”.

Die Liste unserer Veröffentlichungen haben wir bereits vor einiger Zeit im Internet veröffentlicht, bitte nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, wenn Sie ans “Verschenken” gehen.

Werfen Sie immer mal wieder einen Blick auf unsere Seiten, wir werden sie in den kommenden Monaten weiter ergänzen.

Werner Schreiner